HORMON YOGA

Hormon Yoga (nach Dinah Rodrigues) eignet sich für alle Frauen ab dem 35. Lebensjahr und auch für Frauen, die unter dem PMS-Syndrom leiden. Es wirkt sowohl lindernd als auch präventiv. Hormon Yoga beinhaltet verschiedene Körper- und Konzentrationsübungen, die sowohl für Yoga-Einsteigerinnen als auch für fortgeschrittene Yoga-Praktizierende geeignet sind. Die Übungen sind einfach und können bei Bedarf durch leichtere oder anspruchsvollere Varianten ersetzt werden. Zudem sind Elemente aus dem traditionellen indischen und dem tibetischen Yoga enthalten.

Sowohl in Brasilien als auch in der Schweiz wurden in den letzten Jahren verschiedene medizinische Studien durchgeführt, um die Wirksamkeit des Hormon Yogas zu untersuchen (Studienleiter R. Blattner 2006/2008). Generell konnte festgestellt werden, dass die Hormon Yoga-Praxis bei einer bestimmten Gruppe von Frauen in der Menopause ein identisches Blutbild schafft wie eine niedrig dosierte Hormonersatztherapie.

Patricia Felder unterrichtet Hormon Yoga.