YOGATHERAPIE

Yogatherapie ist die Anwendung der klassischen Yoga-Techniken auf konkrete Beschwerden. Therapie steht üblicherweise für die Behandlung von Krankheiten. Das schliesst oft eine passive Haltung des Klienten ein. Das Besondere an der Yogatherapie ist, dass die Übenden lernen, wie sie ihre Selbstheilungskräfte eigenständig aktivieren können. Dabei ist Yogatherapie nach Absprache sehr gut mit der Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren kombinierbar. Ganz egal, wie die Konstitution der Übenden gerade aussieht - Yogatherapie ist sowohl für absolute Yoga-AnfängerInnen als auch für erfahrene Übende geeignet. 

Yogatherapie widmet sich einem grossen Spektrum körperlicher und psychischer Funktionen. Unter anderem kann sie bei Problemen in folgenden Bereichen eingesetzt werden: Atmung und Nasennebenhöhlen, Herz und Herzkreislaufsystem, Stoffwechsel, Hormonsystem, Verdauungssystem, Gynäkologie und Geburt, Bewegungsapparat und Psyche.

Patricia Felder, Cristina Suanzes und Gerda Imhof unterrichten Yogatherapie.